Die kunst der zahnerhaltung

Wenn Zähne durch Karies oder Unfälle in kleinerem Maße – oder wegen einer Wurzelkanalentzündung auch in einem größeren Umfang – erneuert werden müssen, gibt es eine Vielzahl von Rekonstruktionsmöglichkeiten.

echt erfüllend: zahnfarbene lösungen

Vor allem an den vorderen Zähnen sind zahnfarbene Füllungen für das Lächeln wichtig – grundsätzlich müssen diese langfristig dicht und druckstabil sein. Wir verzichten bereits seit Jahren auf die Füllung der Zähne mittels Amalgam. Die stetige Verbesserung alternativer Füllwerkstoffe führt dazu, dass diese modernen Methoden hinsichtlich Belastbarkeit und Haltbarkeit den Amalgam- und Goldfüllungen in nichts mehr nachstehen und zudem der Zahnfarbe angepasst werden können. Deshalb führen wir auch gern Amalgamsanierungen durch und ersetzen Ihre grauen Metallfüllungen durch zahnfarbene Kunststoff- oder Keramikrestaurationen nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Diese gehen durch Adhäsivtechnik einen stabilen Verbund mit dem Zahn ein und enthalten entweder Zement- oder Keramikfüllstoffe. Größere Defekte können auch mittels laborgefertigter Keramikrestaurationen versorgt werden.

Das Problem an der Wurzel packen

Ein gesunder Zahn besteht aus einer Zahnkrone und aus einer oder mehreren Zahnwurzeln. Im Inneren des Zahns befindet sich der Zahnnerv. Dieser setzt sich aus Bindegewebe, Blut- und Lymphgefäßen und Nervenfasern zusammen. Kommt es zu einer Zerstörung des Zahns (Karies, Unfall, usw.), kann sich der Zahnnerv entzünden und absterben. Bakterien gelangen dann über die Wurzelkanäle in Körper und Knochen. Dort können sie Entzündungen hervorrufen, die Sie dann als Zahnschmerzen wahrnehmen. Sofern die Zahnwurzeln noch gut im Knochen verankert sind, gibt es keinen Grund den Zahn zu ziehen. Durch eine professionelle Wurzelbehandlung kann eine solche Entzündung vollständig ausheilen und auch ein „schwieriger“ Zahn mitunter lebenslang erhalten werden.

Ziel der Wurzelbehandlung sind die vollständige Entfernung des entzündeten Nerven- und Gefäßgewebes im Inneren der Zahnwurzeln, die Desinfektion, sowie der vollständige Füllungsverschluss dieses teils sehr verzweigten Kanalsystems. Mehrwurzelige Zähne können über bis zu 6 einzelne Wurzelkanäle verfügen, die sich in ihrem Verlauf nochmals aufsplitten und verzweigen können. Daneben steigert die Krümmung der Kanäle den Schwierigkeitsgrad der Behandlung.

Anders als von den Krankenkassen vorgeschrieben, führen wir in unserer Praxis die Wurzelkanalbehandlung mit hochmoderner Technologie durch. Abgestorbenes oder erkranktes Nervengewebe wird durch maschinelle Aufbereitung und elektronische Längenmessung entfernt. Die durchschnittliche Überlebensrate eines endodontisch behandelten Zahnes auf fünf Jahre gesehen wird mithilfe dieser Behandlungsmethoden von ca. 50% auf weit über 90% gesteigert.

Lesen Sie auch

Mehr als reparieren

Ästhetik aufrufen

Mehr als reparieren

Ästhetik aufrufen